Loading...
Skip to Content

Strange Planet

Wasseranalyse und Ökosysteme

NEU!

Strange Planet



Im Modul "Strange Planet" schlüpfen Teilnehmende in die Rolle von Forschern auf einem fremden Planeten. Sie sammeln und analysieren Wasserproben, um herauszufinden, ob das Wasser trinkbar ist. Dabei werden Naturkenntnisse erweitert, technische Medien eingesetzt und Umweltbewusstsein gefördert. Durch den Perspektivwechsel steigert sich die Lernmotivation, und Teilnehmende lernen, mit offenen Augen und weniger Scheu die Natur zu erkunden. Der Workshop kombiniert digitales Lernen mit praktischen Naturerfahrungen und fördert Teamarbeit und Problemlösungskompetenzen.

Live-Mitschnitt aus dem Analyselabor

Forscher: "Was hast du da unter dem Mikroskop entdeckt?"
Teilnehmer: "Ich sehe ein unbekanntes Lebewesen. Es hat kleine Tentakel. Was könnte das sein?"
Rechercheperson: "Lass mich mal schauen... (nach ein paar Minuten) Das könnte ein Wasserfloh sein. Diese kleinen Krebstiere sind in vielen Gewässern zu finden."
Teilnehmer: "Und was bedeutet das für die Wasserqualität?"
Rechercheperson: "Wasserflöhe deuten auf relativ sauberes Wasser hin, da sie empfindlich auf Verschmutzungen reagieren. Ihr Vorkommen ist ein gutes Zeichen für die Trinkbarkeit des Wassers."

Methoden in Strange Planet

  1. Perspektivwechsel und spielerisches Lernen: Förderung von Umweltbewusstsein und technischen Fähigkeiten durch ein Science-Fiction-Szenario.
  2. Problem-Based Learning trifft Story-Telling: Spielerisch naturwissenschaftliches Arbeiten erleben
  3. Probenentnahme: Gemeinsam Proben von Pflanzen und Tieren am Bach nehmen.
  4. Teamarbeit: Aufteilung in Gruppen für Mikroskopie, Umgebungserkundung und digitale Dokumentation.
  5. Mikroskopie: Untersuchung der Proben unter Mikroskopen zur Erkennung von Mikroorganismen und Indikatoren für Wasserqualität.
  6. Digitale Recherche: Nutzung technischer Hilfsmittel zur Dokumentation und Analyse der Proben.
  7. Präsentation: Zusammenführung und Präsentation der Ergebnisse im Team.

Zielgruppe Kinder, Jugendliche und motivierte Erwachsene
Dauer 3 Stunden
Gruppengröße 5 bis 25 Personen
Alter ab 4. Klasse